Dein LH³
25.05.2022 - 19:00 Uhr
Eintritt frei

Hochschulkirche St. Petri
Petrikirchhof, 23552 Lübeck

Werte Technik / Technikwerte - Klima

Technik bestimmt zunehmend unser Leben. Ob im Arbeitsleben oder im privaten Bereich, in Kunst und Sport, in der Kommunikation, im Verkehr und in der öffentlichen Sicherheit spielen technische Hilfsmittel und digitaler Fortschritt eine immer größere Rolle. Der Umgang mit Technik wird immer selbstverständlicher, aber bedeutet Fortschritt auch immer eine Verbesserung? Wie kann uns technischer Fortschritt bei der Lösung globaler Herausforderungen, wie der Klimakrise, helfen? Wie bereitwillig geben wir im Wunsch nach Selbstoptimierung die Daten über unseren Körper und unseren Gesundheitszustand an eine App ab? Und simulieren hochkomplexe Algorithmen in Malerei und Musik den kreativen Geist so perfekt, dass wir die künstliche Intelligenz dahinter nicht mehr von individueller Kreativität unterscheiden können?

An drei Abenden in der Lübecker St. Petri-Kirche widmen sich Lehrende und Studierende der Lübeck hoch 3 Hochschulen (LH3) unter den Überschriften „Klima“, „Körper“ und „Kultur“ diesen drängenden Fragen. In der Tradition der Ringvorlesungen 2017 und 2019 bietet jeder einzelne Abend jeweils drei unterschiedliche Impuls-Beiträge verschiedener Fachrichtungen der Musikhochschule, der Technischen Hochschule und der Universität zu Lübeck, um einen Eindruck von den aktuellen Problemstellungen zu vermitteln und mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen.

Am 25. Mai 2022 lautet die Überschrift „Klima“. Fragen zur Mobilität und zur Veränderung wirtschaftlicher und sozialer Strukturen angesichts der Klimakrise behandeln Prof. Christoph Rehmann-Sutter (Klimaethiker), Prof. Maximilian Schüler (Umweltwissenschaftler), Dr. Anja Sickmann (Neuropsychologin) und Sophie-Kristin Heling (Students for Sustainability). Pastor Dr. Bernd Schwarze, St. Petri, führt durch den Abend.

 

Initiiert und organisiert wurde die Vorlesungsreihe von Dr. Christian Herzog (Universität zu Lübeck), Prof. Sascha Lemke (MHL) und Prof. Mathias Beyerlein (TH Lübeck).