Dein LH³

ab 15. September 2021, 12 Uhr

Eintritt frei

Online: www.gedankenspruenge-podcast.de

Podcast GEDANKENSPRÜNGE - Folge 5: „Tasten“

Als erster menschlicher Sinn entwickelt sich der Tastsinn beim Embryo schon ab dem zweiten Monat im Mutterleib. In der fünften Folge der GEDANKENSPRÜNGE steht das Tasten nun im Mittelpunkt: Wenn wir auf die Welt kommen ist der Tastsinn besonders gut ausgeprägt. Doch auch später bleibt unsere Fähigkeit, Berührungen wahrzunehmen, überlebensnotwendig. Vieles spüren wir passiv, wie z.B. einen Windhauch. Anderes ertasten wir ganz bewusst. Und die Wissenschaft erforscht, wie das Tasten uns noch leistungsfähiger machen kann. Im Podcast von Lübeck hoch 3 sind wie immer Experten und Expertinnen unterschiedlicher Disziplinen zu Gast, die ganz verschiedene Bezüge zum Tasten haben.

Die Vibrationen unserer Handys vermitteln uns das Gefühl, dass wir Tasten drücken – obwohl wir nur glatte Oberflächen bedienen: Prof. Dr. Denys Matthies von der Technischen Hochschule Lübeck erforscht, welche dieser Illusionen hilfreich sind und welches technisch erzeugte taktile Feedback uns unterstützen kann. Als Harfenistin hat Prof. Gesine Dreyer von der Musikhochschule Lübeck ein sehr gutes Handgedächtnis. Auf 45 Saiten mit einer Länge von sieben Zentimetern bis anderthalb Metern wissen ihre Finger bei jedem Stück ganz genau, wohin sie greifen müssen. Prof. Dr. Kerstin Lüdtke von der Universität zu Lübeck weiß als Physiotherapeutin oft mehr über die Körper ihrer Patientinnen und Patienten als diese selbst. Sie kann erstasten, wie verspannt einzelne Muskeln sind und woher ein Schmerz kommt. Die Therapiemöglichkeiten hat sie im Kopf – und in den Händen.

Unter der Moderation von Vivian Upmann, Pressesprecherin der Universität zu Lübeck, beleuchtet der Podcast von Lübeck hoch 3 einmal monatlich Themen der Forschung, Kultur und Gesellschaft. Geladen sind jeweils Vertreter*innen der drei am Projekt beteiligten Hochschulen (Musikhochschule Lübeck, Technische Hochschule Lübeck und Universität zu Lübeck).

Der Podcast steht über die Website www.gedankenspruenge-podcast.de und alle gängigen Plattformen zum Abruf bereit. Die 45-minütigen Folgen gehen jeweils mittwochs zur Monatsmitte um 12 Uhr online. Die ersten fünf Folgen haben je einen der menschlichen Sinne in den Fokus gerückt. In der sechsten Folge ab 13. Oktober geht es zum Abschluss der Themen-Reihe um Besonderheiten der Sinnesvermischungen und der Wahrnehmung.

Wissenstransfer, wechselseitiger Dialog und neue Ideen – dafür steht Lübeck hoch 3. Den eigenen Podcast sehen die Initiatorinnen und Vertreter der drei Hochschulen als wichtigen Baustein, um den Diskurs mit der Gesellschaft über Wissenschaft und Kultur anzuregen.

www.gedankenspruenge-podcast.de



Die Diskussionsrunde in Folge 5:

Prof. Gesine Dreyer unterrichtet die Harfenklasse der Musikhochschule Lübeck und hat eine hat eine Honorarprofessur an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin inne. Nach ihrem Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg spielte sie beim Opernhaus- und Museumsorchester Frankfurt und war von 1994 bis 2001 Soloharfenistin des Philharmonischen Orchesters Kiel. Neben ihrer Lehrtätigkeit tritt Gesine Dreyer als Kammermusikerin auf und arbeitet als Orchesteraushilfe regelmäßig mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Ensemble Resonanz, der Hamburger Staatsoper und weiteren Orchestern.

Prof. Dr. Kerstin Lüdtke ist als Professorin für Physiotherapie von der Universität zu Lübeck berufen, wo sie den Bachelor-Studiengang Physiotherapie leitet. Ihr akademischer Werdegang wurde maßgeblich von Universitäten in Großbritannien geprägt: An der Sheffield Hallam University belegte sie einen berufsbegleitenden Studiengang der zum Abschluss „Master of Science in Manipulative Physiotherapy“ führte und von der Birmingham University wurde ihr 2014 der PhD Physiotherapy verliehen. Sie beschäftigt sich vor allem mit Schmerzmechanismen. Physiotherapie ist ohne den Tastsinn undenkbar.

Prof. Denys Matthies ist Professor für Mobile Anwendungen im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik an der Technischen Hochschule Lübeck. Sein fachlicher Schwerpunkt liegt auf mobiler Interaktion, Mensch-Computer-Interaktion sowie Modellierung und Entwicklung mobiler Anwendungen. Denys Matthies ist Mitglied in der Fachgruppe Cyber-Physical & Human Systems an der TH Lübeck. Seine Dissertation hat er zum Thema „Reflexive Interaction – Extending Peripheral Interaction by Augmenting Humans“ an der Universität Rostock vorgelegt.

 

Die Moderatorin:

Vivian Upmann ist seit Beginn des Jahres 2021 Pressesprecherin der Universität zu Lübeck und Leiterin des Referats Kommunikation. Als erfahrene Nachrichtenjournalistin, TV-Korrespondentin und Journalismus-Dozentin hat Vivian Upmann in den vergangenen Jahren ihrer Berufstätigkeit ein ausgeprägtes Gespür für gute Geschichten ausbilden können. Dem Mikrophon ist sie treu geblieben und moderiert mit Freude vor allem Veranstaltungen mit den Schwerpunkten Wissenschaft, Politik und Digitales. Auf die Podcast-Moderation freut sie sich insbesondere, „weil spannende Gespräche mit Expertinnen und Experten aus so unterschiedlichen Bereichen entstehen können.“