LH³ gestaltet Programm des 16. akademischen Abends

Am 1. November fand in der MUK der 16. akademische Abend statt. Diesmal auf dem Programm: eine Vorstellung der Lübecker Hochschulen mit einer Präsentation der Vielfalt ihrer Themen.

Geladen hatten die Musik- und Kongresshalle Lübeck (MUK), die Hansestadt Lübeck, die IHK zu Lübeck sowie die LH³-Hochschulen: Musikhochschule Lübeck, Technische Hochschule Lübeck und Universität zu Lübeck. Das Programm wurde gestaltet von Lübeck hoch 3. Mit musikalischen und wissenschaftlichen Vorträgen präsentierten sich einige der neuberufenen Professorinnen und Professoren dem Publikum und gaben damit einen Einblick in die Vielfalt der Themen und Methoden an den Hochschulen.

Rico Gubler, Präsident der Musikhochschule führte durch das Programm.

Das Instant Composing Ensemble unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Corinna Eikmeier eröffnete das Programm mit einer musikalischen Improvisation im Raum.

Der Professor für Lasertechnik an der Technischen Hochschule, Prof. Dr. Kai Seger, erklärte, wie er seinen ersten Laser gebaut hat und woran er seitdem forscht.

Prof. Dr. Maik Rahlves forscht zu Mikrooptik und Sensorik-Anwendungen, die in die klinische Anwendung gehen sollen. Er erläuterte, wie mit optischen Sensoren der Puls eines nervösen Vortragenden gemessen werden kann.

In einem Rhythmus der Abwechslung folgte der nächste musikalische Beitrag: Maximilian Riefer trug eine zeitgenössische Komposition vor.

Den "Science Flash", den Reigen der wissenschaftlichen Kurzvorträge, schloss Prof. Dr. Max Urban. Er gab einen Überblick darüber, wie Informationsverarbeitung in Organismen funktioniert, wie man das für die Medizin nutzen kann und was das mit dem Nobelpreis zu tun hat.

Anschließend wurde der diesjährige Kongressbotschafter:in Award verliehen, die Auszeichnung für einen herausragenden Kongress in Lübeck. Stadtpräsident Klaus Puschaddel hielt die Laudatio auf das internationale Symposium "The Sound-Lab of Prof. Bad Trip", das am 17. und 18. April in hybrider Form online und offline an der Musikhochschule Lübeck stattfand. Es widmete sich dem Werk des italienischen Komponisten Fausto Romitelli. Das Programm des Symposiums sowie einen Link zu den aufgezeichneten Vorträgen und Konzerten finden Sie hier

Gemeinsam mit der Hausherrin und Gastgeberin Ilona Jarabek übergab Herr Puschaddel den Preis an den Initiator und Leiter des Symposiums Prof. Dr. Oliver Korte. Mehr Informationen zum Preis finden Sie hier

Abgeschlossen wurde das Programm mit dem Klarinettenensemble der Musikhochschule unter der Leitung des ebenfalls neu berufenen Professors Jens Thoben.

 

 

Fotos: ©Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

Foto: Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

Foto: Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

Instant Composing Ensemble unter der Leitung von Prof. Dr. Corinna Eikmeier, Foto: Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

Ilona Jarabek (Geschäftführerin der MUK) begrüßt die Gäste, © Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

Prof. Rico Gubler (Präsident der Musikhochschule Lübeck) führt durch das Programm, Foto: Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

Prof. Dr. Kai Seger, Foto: Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

Prof. Dr. Maik Rahlves, Foto: Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

Maximilian Riefer, Foto: Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

Prof. Dr. Max Urban, Foto: Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

Stadtpräsident Klaus Puschaddel, Foto: Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

v.l.: Ilona Jarabek, Prof. Dr. Oliver Korte, Klaus Puschaddel, Foto: Olaf Malzahn

© Olaf Malzahn

Klarinettenquartett unter der Leitung von Prof. Jens Thoben, Foto: Olaf Malzahn